Verlautbarung über das Eintragungsverfahren für das Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmungen"

Fundgegenstände

 Liebe Bürger und Bürgerinnen!

 Folgende Fundgegenstände wurden in der Marktgemeinde abgegeben:

  • 1x IPhone weiss/silber

 Bitte bei Verlust im Gemeindeamt melden.

 

 

Stellungskundmachung Militärkommando Steiermark - Geburtsjahrgang 2001

In der Beilage übersendet die Ergänzungsabteilung/Militärkommando Steiermark die Stellungskundmachung 2019 für den

Geburtsjahrgang 2001

mit dem Ersuchen, ein Exemplar für die Öffentlichkeit gut sichtbar auszuhängen. Die Stellungskundmachung bleibt bis 31. Dezember des Jahres gültig.

Ab sofort ist die Stellungskundmachung 2019 des Geburtsjahrganges 2001 auch im Internet unter (https://www.bundesheer.at/adressen/pdf/stellung_stmk_2019 abrufbar.

 

 

Ärztliche Wochenendbereitschaftsdienste 1. Quartal 2019

Tierärzte - Notdienst 1. Halbjahr 2019

Hundekundeseminar 1. Quartal 2019

Der nächste Termin zur Absolvierung des Hundekundeseminars ist am Freitag, den 15. März 2019, in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr.

Kursort: Hundepension Hödl, Unterweißenbach 213, 8330 Feldbach

Die Anmeldung zum Kurs hat bis spätestens 5 Tage vor Kursbeginn im Veterinärreferat der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark (Standort Feldbach und Radkersburg) zu erfolgen.

Für die Anmeldung sind folgende Daten/Unterlagen erforderlich:

  • Vollständiger Name des Hundehalters (jene Person, welche in der Heimtierdatenbank gemeldet ist)
  • Wohnadresse
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • Gelber Kassenbon (Bestätigung der Einzahlung)

Die Bezahlung der Kurskosten (Verwaltungsabgabe)von Euro 41,60 ist in der Amtskasse der jeweiligen Amtsgebäude (Feldbach oder Radkersburg) bei der Anmeldung zu entrichten. Achtung: Die Amtskasse ist Montag bis Freitag von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet!

 

Eine Absolvierung des Kurses ohne vorherige Anmeldung bzw. Einzahlung ist nicht möglich! Hunde sind zur Veranstaltung nicht mitzunehmen!

 

SCHLÄGERUNG VON UFERBEWUCHS

Die Baubezirksleitung Südoststeiermark macht aus gegebenem Anlass auf folgendes aufmerksam:

Die Schlägerung von Uferbewuchs entlang von Fließgewässern ist nur im Einvernehmen mit dem zuständigen Wassermeister gestattet!

Zuständiger Wassermeister für den Bereich des Bezirkes Südoststeiermark ist Herr Thomas Fröhlich (Mobil-Tel.: 0676/86643213).

Eine nicht sachgemäße Schlägerung stellt eine wesentliche Beeinträchtigung und Gefährdung der ästhetischen Wirkung der Naturschönheit sowie des Pflanzenbestandes im Sinne des Wasserrechtsgesetzes § 105 lit. f. dar und ist auch der § 2 des Steiermärkischen Naturschutzgesetzes Abs. 1 lit. a - c negativ berührt.

Insbesondere wird durch unsachgemäße Schlägerungen das ökologische Gleichgewicht der Natur negativ beeinträchtigt.

Ablagerungen in den Uferböschungen, wie z.B. von Rasen-, Gehölz, Stauden-, oder Heckenschnittgut verursachen im Falle höherer Wasserführungen Verklausungen an Brücken, Stegen sowie im Uferbereich. Dadurch kommt es zu einer verstärkten Hochwassergefährdung.

Entsprechend § 48 Abs. 1 Wasserrechtsgesetz sind solche Ablagerungen innerhalb der Grenzen des Hochwasserabflussgebietes untersagt.

Die Mitarbeiter der Baubezirksleitung Südoststeiermark sind im Zuge der Gewässeraufsicht verpflichtet, nicht genehmigte oder unsachgemäße Schlägerungen sowie Ablagerungen im Böschungsbereich der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark als zuständige Wasserrechts- und Naturschutzbehörde zu melden.